Man kann den Wind nicht bestimmen, aber die Segel richtig setzen!

kein Verständnis....

Warum passieren immer wieder Dinge die überhaupt nix bringen...Niemanden! Und warum trifft das immer Leute die das überhaupt nicht verdient haben? Warum muss eine 20Jährige die sich tapfer durch ihr leben geschlagen hat, ihr ein monat altes Baby verlieren? Warum? ich verstehe es nicht. Ich weiß zwar wie ich damit umgehen kann und ich sehe es vielleicht etwas anderes als andere Leute. Aber wie sollen die Leute das erst recht verstehen die damit überhaupt nicht klar kommen? Es passieren immer wieder Dinge die niemals passieren sollten...auch ich habe damit Erfahrung... Sterben, eigentlich ist es nur ein Wort, aber trotzdem ist es ein Verb was alles verändert...Ein Schlussstrich in unserem Leben. Ist das normal? Warum soll es überhaupt ein Ende geben? Fast jedes Buch möchte man eigentlich noch endlos weiterlesen oder ein Film alles ist so plötzlich vorbei. Und nicht immer gibt es ein Happy End."Es ist nicht wie im Film, man kann nicht einfach gehn, man kann auch nicht zurück spulen um das Ende nicht zu sehn!"
14.1.07 17:13


Wieder Zeit

Nun Weihnachten ist vorbei, Sylvester ist vorbei

Aber das neue Jahr hat angefangen!!!!!!!

Hehe, jez hab ich endlich wieder Zeit hier ein bisschen zu schreiben.Also die Feiertage waren schön. Voll viele Geschenke bekommen und Spaß gehabt. Nun hab ich noch eine Woche Ferien und genieße die Zeit.....

3.1.07 14:09


Liebe

Die positive Macht der Liebe

Liebe ist eine unglaubliche Macht und beherrscht unser ganzes Leben, Fühlen, Denken und Handeln. Liebe gibt uns Leben,  Liebe lässt uns atmen, Liebe lässt uns die kleinen schönen Dinge auf der Welt erkennen, mit dem Herzen sehen und uns erfreuen an Blumen die blühen, lässt uns die Vögel singen hören. Liebe lässt Alltagssorgen so klein erscheinen, Liebe gibt uns unsere Träume und Hoffnungen, Liebe lässt uns Wärme spüren, Liebe lässt bei jedem Wetter die Sonne scheinen, Liebe gibt uns unglaubliche Kraft, Liebe gibt uns Motivation. Sie ist mächtiger als alles andere auf der Welt. Liebe gibt uns ein Wohlgefühl und innere Zufriedenheit, Liebe versetzt Berge, Liebe verwandelt Stürme des Lebens in kleinen Wind. Liebe lässt uns lächeln und die Liebe in uns gibt die Kraft, alle Menschen zu lieben.

Liebe ist eben Liebe, das Bedürfnis eines jeden Menschen, zu lieben und geliebt zu werden. Mit Worten kaum zu beschreiben. Eine positive Macht, stärker als alles andere auf der Welt.

Oft kaum zu verstehen, mit dem Verstand nicht zu erfassen und doch die stärkste Antriebskraft in unserem Leben.

18.12.06 19:04


blubb

Es ist 16.30 Uhr und draußen wird es schon wieder dunkel. Schon wieder geht langsam ein Tag vorbei der eigentlich kalt sein sollte, aber keine Spur von Schnee oder Glätte....Da ist man mal nach ungefähr 6 Jahren wieder Weihnachten zu hause und es gibt nicht mal mehr Schnee...dann hätte ich auch wieder in die Sonne fahren können. So ein scheiß.

 So jetzt wat aus meinem Leben. Gestern gearbeitet, Freitag geshoppt und heute gechillt.

 Und jetzt kommt meine Oma zum Kaffee na dann :-) noch ien schönen 3.Advent euch allen!!!

17.12.06 16:26


Schöne Englisch Arbeit

 Hehe Frau Panten ist sooo hohl!!!!

Englisch Arbeit erfolgreich hinter mich gebracht, Regina ist jetzt offziell Bestatterin und joa Julie kommt gleich...Nachher Krankengymnastik und die Woche hat perfekt angefangen

4.12.06 14:26


Hach jaaa

"Und seine Augen sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Kronen, und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst ..."

24.11.06 21:51


Super Laune

Okay laange nichts mehr geschrieben, bösee...

Also es ist viel passiert. 1.Ich fass nie wieder Jägermeister an....

2. Depri Phase ist zurzeit nicht mehr vorhanden, beste Laune!

3. Adventskalender für meinen Vater fertig.

4. Geschenke gekauft nur noch Regina und Daniel fehlen...

Nun noch ein Zitat von meinem Meister Farin Urlaub:

"... und ich hörte eine Stimme vom Himmel wie die Stimme eines großen Wassers und wie die Stimme eines großen Donners, und die Stimme, die ich hörte, war wie von Harfenspielern, die auf ihren Harfen spielen ..."

24.11.06 21:41


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de